Titel
7. BODAN-RAIL 2020 - der Weg zur internationalen Zusammenarbeit

Neu für den Grossraum Bodensee ist, dass BODAN-RAIL 2020 erstmals die Taktsysteme der deutschen, österreichischen und schweizerischen Bahnen so miteinander verknüpft, dass auch an den Grenzen ein durchgängiges System entsteht. Dass es gelungen ist, die nationalen grundsätzlich aufeinander nicht abgestimmten Angebotssysteme um den Bodensee vollständig zu harmonisieren, grenzt an ein Wunder und ist ein Fortschritt, der mit der Einführung des Angebotssystems BAHN 2000 in der Schweiz vergleichbar ist. Damit verkürzen sich die Reisezeiten, es werden viel mehr direkte Verbindungen geschaffen und die Umsteigebeziehungen massiv verbessert.

Eine der Hauptmotivationen für die Einleitung des Projektes BODAN-RAIL 2020 war die bessere Anbindung der Ostschweiz inkl. Zürich an das deutsche Hochleistungsnetz der Bahnen bzw. eine bessere Anbindung von Süddeutschland und Vorarlberg an die NEAT in der Schweiz. Hiefür dachte man an eine neue schnelle Achse im Grossraum Bodensee. Verblüffendes Ergebnis der abgeschlossenen Studie ist nun, dass dem Grossraum Bodensee vorerst nicht mit der Einführung einer neuen Schnellbahnlinie geholfen wird, sondern mit einem die Flächenerschliessung insgesamt massiv verbessernden Bahnnetz. Diese Erkenntnis entspricht den Erfahrungen in der Schweiz, wo das seinerzeitige Konzept einer 'neuen helvetischen Transversale' (NHT) von Genf bis St. Gallen durch das Konzept Bahn 2000 abgelöst wurde, das der ganzen Schweiz gesamthaft mehr Vorteile bringt.

Das Interreg-Projekt BODAN-RAIL 2020 hat zum ersten Mal in dieser intensiven Form die Zusammenarbeit in der Bahnverkehrsplanung unter den vier Staaten im Einzugsbereich des Bodensees (CH, D, A, FL) ausgelöst. Erstmals stehen über die Grenzen hinweg Planungsgrundlagen zur Verfügung, welche es erlauben, jede denkbare Massnahme im Personenverkehrsbereich auf ihre Zusammenhänge und auf ihre Auswirkungen zu überprüfen. BODAN-RAIL 2020 eröffnet damit ein neues Zeitalter: die Zeiten der rein nationalen Betrachtung und Optimierung des Bahnverkehrs sind vorbei, das Zeitalter der grossräumigen internationalen Vernetzung eingeläutet.

In der Schweiz laufen zur Zeit die Vorbereitungsarbeiten für den Investitionsschub Bahn 2000 - 2. Etappe. Regional wurden Vorstellungen über ein wünschbares Ziel der Versorgung der Regionen mit Personenverkehrsleistungen auf der Schiene formuliert. Die Region Ostschweiz konnte auf die Arbeiten von BODAN-RAIL 2020 zurückgreifen und ein Konzept entwickeln, das sich an den Zielen der internationalen Verknüpfung orientiert. Ohne diese Vorarbeiten wäre es gar nicht möglich gewesen, in der kurzen zur Verfügung stehenden Zeit derart fundierte Vorstellungen zu entwickeln. Damit haben die Arbeiten für BODAN-RAIL 2020 bereits eine erste Umsetzung erfahren.

Das vorliegende Projekt BODAN-RAIL 2020 ist ein erster Schritt. Es bedarf der weiteren Verfeinerung und auch der weiteren Schritte zur Umsetzung. Vorerst muss die begonnene Konsensfindung weitergepflegt werden. Hiezu gehören im Rahmen einer Vernehmlassungsrunde Kontakte mit allen Interessierten im Grossraum Bodensee. Dabei wird und soll sich die Tragfähigkeit des ausgearbeiteten Konzepts erweisen.

Die vorliegenden Werkzeuge - insbesondere das Nachfragemodell - enthalten, so wertvoll sie sind, noch Lücken. Es fehlen das System der Busse und Linienschiffe. Es ist eine mögliche Aufgabe von Interreg III, die wünschbaren Ergänzungen vorzunehmen. Im weiteren wird es nötig sein, die Frage der Einbindung des Grossraumes Bodensee in die Maschenweite des Netzes der europäischen Hochleistungsbahnen weiter zu evaluieren. Obwohl mit dem Konzept BODAN-RAIL 2020 eine optimale Anknüpfung an dieses Netz erreicht werden konnte, fehlt in unserem Raum eine HGV-Transversale, die den Einwohnern und Beschäftigten der Region den direkten Zutritt zum Hochleistungsverkehr ermöglicht.

Der erste Schritt in der internationalen Bahnverkehrsplanung im Grossraum Bodensee ist gemacht! Er war sowohl Durchbruch wie möglicher Grundstein zum Erfolg.

Lasst uns die weiteren Schritte tun !