Titel
Wer steht hinter dem Projekt?
Das Grossprojekt BODAN-RAIL 2020 wurde von den Kantonsplanern der Ostschweiz (KPO, Vorsitz: Werner Mettler, Schaffhausen) initiiert und mit Hilfe einer Vorstudie vorbereitet. Unter tatkräftiger Mithilfe des Ständigen Verkehrsausschusses der Deutsch-Schweizerischen Raumordnungskommission (StVA ROK, Vorsitz: Franz Schwendemann, Waldshut-Tiengen) konnte es in ein Interreg-Projekt umgesetzt werden. Dieses wurde von zahlreichen Körperschaften rund um den Bodensee mitfinanziert und unterstützt:
Schweiz

Kantone

Städte

Deutschland

Länder

Regionalverbände

Städte

Österreich

Land Vorarlberg

Fürstentum Liechtenstein
 
Fonds
Zudem wurde das Projekt mitfinanziert vom Staatssekretariat für Wirtschaft (seco) in Bern sowie vom Interreg II - Fonds der EU.
 
Leitungsgremien

Verantwortlich zeichnete ein international zusammengesetztes Führungsgremium (Projektausschuss genannt):

Dr. Christian Gabathuler, Präsident * Amt für Raumordnung + Vermessung des Kantons Zürich
Patrick Altenburger Koordinationsstelle öffentlicher Verkehr des Kantons Schaffhausen
Michael Beger Bayer. Staatsministerium für Wirtschaft, Verkehr + Technologie, München
Andreas Bieniok Amt für öffentlichen Verkehr des Kantons St. Gallen
Regina Heiss Bayer. Staatsministerium für Landesentwicklung + Umwelt, München
Dr. Herdlitschka Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, Stuttgart
Sigbert Kaiser Ministerium für Umwelt + Verkehr Baden-Württemberg, Stuttgart
Christian Rankl * Amt der Vorarlberger Landesregierung, Bregenz
Stefan Saeger * Regionalverband Bodensee-Oberschwaben, Ravensburg
Franz Schwendemann * Regionalverband Hochrhein-Bodensee, Waldshut-Tiengen

* Mitglieder des zentralen Lenkungsausschusses

Unter der Projektleitung von Pierre Strittmatter, Raumplaner FSU in St. Gallen, waren verschiedene Ingenieur- und Planungsbüros beteiligt:


Bei der Datenbeschaffung hat auch das Büro Jenni+Gottardi, Kilchberg, mitgeholfen.